Training - Scout- und Jugendtriathlon

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Training

 
 
FAQ
 
 

Hier ein paar Tipps, wie Du für den 
Scout- und Jugendtriathlon trainieren kannst.
 
 
Trainingsvorschläge

Da drei Disziplinen zu bewältigen sind, ist eine hohe körperliche Ausdauer gefordert.
Dein Ziel sollte sein 30 Minuten Dauerlaufen, 20 Minuten schwimmen und 45 Minuten Dauerradfahren. Dann solltest du den Triathlon schaffen.
Als Untrainierter solltest du kurze Trainingseinheiten von 10-15 Minuten anberaumen und dies drei bis viermal die Woche. Dann solltest du die oben genannten Trainingsziele innerhalb von 4 Monaten erreicht haben.
Steigere dein Trainingpensum langsam und nicht bei jeder Trainingseinheit, trainiere auch ab und zu mal weniger, dafür schneller.
Versuche dein eigenes Training zu finden!
Versuche jedoch beim Schwimmtraining immer eine flache Wasserlage beizubehalten.
Beim Fahrradtraining versuche immer eine hohe Trittfrequenz von über 90/min zu halten.

Viel Spaß beim Trainieren!
 
 
Checkliste für den Triathlon 
(nur Vorschläge)

  • Schwimmbrille
  • Schwimmsachen      (evtl. Neoprenanzug, Badekappe etc.)
  • Sonnencreme
  • Pulsuhr
  • Wechselbeutel
  • Startnummernband oder Sicherheitsnadeln für die Startnummer
  • Radflasche
  • Radbrille
  • Helm (Pflicht!)
  • Laufschuhe
  • Riegel
  • Fahrrad (Pflicht)

 
 
Schwimmen

Es geht los... alle sind bereit und warten auf den Startschuss... und dann kocht das Wasser...
Auf was sollte ein Schwimmer beim Triathlon achten? Die wichtigste Grundregel heißt hier: Ruhe bewahren, denn es ist nicht jedermanns Sache dicht an dicht durchs Wasser zuschwimmen.
Achte auf deine Atmung! Du wirst es mit „kochendem“ Wasser zu tun haben, wenn du dann Wasser einatmest, fällt man ganz leicht aus dem Rhythmus und der Hintermann ärgert sich auch noch. Also seitlich einatmen und unter Wasser ausatmen.
Versuche flach im Wasser zu liegen! Achte auf deine Kopfhaltung und schaue nach unten, denn dann gleitest du durchs Wasser und deine Füße können nicht hinten absinken! Korrigiere mit deinem Beinschlag deine Position.
Mit dem Armzug sorgst du für Antrieb, mit den Beinen jedoch nur die Korrektur deiner Lage. Schlage nicht heftig und unsauber mit deinen Beinen, sondern setzte sie heftiger und weniger oft ein. Sonst kann es vorkommen, dass deine Muskeln zu schnell übersäuern und du einen Krampf in den Waden bekommst!

 
 
Wechsel Aus dem Wasser ins Fahrrad

Hier solltest Du darauf achten, dass Du 100 - 200 Meter vor dem Ausstieg darauf achtest, deine Beine mehr einzusetzen, damit Du keine Kreislaufprobleme bekommst! Sonst torkelst Du die ersten Meter zum Fahrrad und vergeudest wichtige Zeit!

 
 
Seitenstiche...was nun?

Prophylaktisch sollte man sich an folgende Dinge halten:

  • Trainiere nie mit vollem Magen! Mache mindestens eine Stunde Pause.
  • Atme gleichmäßig beim Training!

Wenn du Seitenstiche hast, dann hilft vielleicht folgendes:

  • Tempo runter, verlangsame dein Tempo und versuche dann konstant weiter zu laufen
  • Gleichmäßig und tief einatmen!

 
 
Bei all den gut gemeinten Ratschlägen gibt es kein Patentrezept für ein Training. All die Tipps und Hinweise, die du hier findest, sind nur zur Anregung gedacht! Du musst deinen eigenen Weg finden, dich fit zu machen!
Viel Spaß beim Training!

Wir sehen uns...
 
 
 
 
 
 
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü